Zusammen schneidet man am Besten ab! Meine Meinung zu Snipperclips [Autor: Felix Neumaier] | Review

 

In Snipperclips spielt man, je nachdem wie man spielen will, allein, zu zweit, zu dritt oder auch zu viert in verschiedenen Modi. Um Rätsel zu knacken, oder auch, um in kleineren Minispielen gegeneinander anzutreten. Im 1-2 Spieler-Modus müssen pro Abschnitt mehrere Rätsel absolviert werden. Sowohl leichte als auch schwierigere. Hierbei sind die Grundlagen der jeweiligen Rätsel, dem aktuellen Abschnitt nachempfunden. Es gibt Bereiche mit Schaltern, elektrischen Verbindungen. Des Weiteren gibt es auch chemische Substanzen oder Tiere in anderen Bereichen. Die Rätsel kann man nur lösen, wenn beide Figuren wie ein starkes Team zusammenarbeiten. Für Abwechslung ist bei den verschiedenen Rätseln durchaus gesorgt. Hier muss beispielsweise ein Behälter mit Flüssigkeit gefüllt werden.

Die Figuren, welche es zu zerschnippeln gilt, sind zwei bunte Formen mit einem Gesicht. Diese sind auf der einen Seite eckig und auf der unteren abgerundet. Was macht denn jetzt diese Tatsache so besonders? Überlappen sich die beiden Figuren, so können sie sich auf Knopfdruck gegenseitig zurechtschneiden.

Man benötigt eine Schale, um Fische zu transportieren oder eine Schüsselform, um mehrere Stifte gleichzeitig an der korrekten Position zu halten?

Alles möglich, sofern ausreichend Motivation vorhanden ist. Sollte man sich mal verschneiden, so kann man sich wieder in die Ursprüngliche Form zurückversetzen

Alle Rätsel wurden mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet und bieten, meistens, auch mehr als einen Lösungsweg. Das gemeinsame Rätsel lösen, am TV als auch im Tabletop-Mode, ist die Hauptsache des Spiels. Es ist ein sehr gutes Gefühl, wenn man sich zu zweit an einer ganz besonders harten Nuss zunächst die Köpfe einschlägt und dann ,Zack, fällt die ganze Last vom Körper. Das Rätsel wurde gelöst und es kommt extrem, und ich meine wirklich EXTREM, gute Laune auf. Wem das Rätsel lösen allein oder zu zweit nicht ganz ausreicht, kann sich auch mit bis zu drei weiteren Spielern, an größeren Herausforderungen probieren.

Die Rätsel im Party-Modus kann man nur mit 4 Figuren lösen. In diesem Modus ist der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht, weshalb die Aufgaben nur im Team absolviert werden können. Zwar ist die Anzahl der 12 Rätseln eher schmal, dafür sind diese schwierigen Knobeleien nicht nur eine Frage des Lösungswegs, sondern auch des richtigen, perfekten Timings. Im Blitz-Modus tritt man in Teams, zu jeweils 2 Personen, gegeneinander an. Man kann dann beispielsweise Hockey oder Basketball zu spielen. Hierbei ist es absolut wichtig, wie man sich richtig aufstellt und ob man seinen Teamkollegen zerschneidet oder nicht. Beim Hockey könnte es zum Beispiel ganz nützlich sein, einen Spieler in der Form eines Schlägers zu haben.

Das gesamte Spiel bietet zusammengefasst eine Menge kooperativen Spielspaß. Der, neben Teamwork, auch Fingerspitzengefühl verlangt, es dabei aber nie unfair oder stressig wird. Eines muss man dem Spiel noch lassen, ich habe noch nie so viel Tränen gelacht wie bei Snipperclips.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s