Der Nintendo 3DS, mein Sorgenkind | Gedankenspiel

Nintendo begleitet mich, wie wohl viele andere aus meiner Generation, schon seit meiner Kindheit. Meine ersten Kontakte waren Pokemon auf dem Game Boy Classic & der Nintendo 64 mit seinen zeitlosen Klassikern. Auch wenn Nintendos Monopolstellung im Heimkonsolenbereich durch Sony & Microsoft zerschlagen wurde, hat sich der Konzern auf dem Sektor der mobilen Konsolen etablieren können.
Zuerst mit der Game Boy Familie & anschließend mit der Nintendo DS Familie. Diese Ära scheint jedoch mit der Nintendo Switch, als Hybrid zwischen stationärer & mobiler Konsole, vorbei zu sein.

Ich halte diesen Schritt für logisch, finde es jedoch schade um die letzten „großen“ 3DS Spiele. Es wurde viel Potential verschenkt, um das Line-Up der Switch zu verstärken und stattdessen eine Konsole am Leben zu erhalten, deren Lebenszyklus sich dem Ende nähert. Auslöser für diesen Beitrag war/ist der Release von Metroid: Samus Returns. Ich habe mich auf dieses Spiel gefreut, werde es vermutlich aber nie spielen, sofern ich es mir nicht ausleihen kann.

Seit wann keimt dieser Gedanke in mir? Nun alles begann mit dem Erscheinen von Pokemon Omega Rubin. Ich habe dieses Spiel geliebt. Seit zwei Jahren bezeichne ich es als das beste Pokemon Spiel aller Zeiten und als die Editionen Sonne & Mond angekündigt wurden, platzte ich fast vor Vorfreude. Die Erwartungen waren extrem und als ich es endlich spielen konnte, war nach 5 (!!!) Stunden die Luft draußen. Dem folgend fühlte es sich wie ein Rückschritt und nicht wie der erhoffte Fortschritt an. Zum einen wird man mit schier endlosen Tutorials bombardiert, zum anderen sind die „Rüpel“ von Team Skull, die Bösen, mit ihrem Gangster-Gehabe mehr als peinlich .

Seitdem geht es mit meiner Begeisterung für den 3DS immer weiter bergab. Hey Pikmin! konnte mich nur für eine Stunde begeistern, Ever Oasis hat mich sofort abgeschreckt & so konnte mich fast kein 3DS Spiel mehr wirklich fesseln. Als die Switch erschien, fiel der 3DS fast komplett aus meinem Radar.

Da ich diesen Beitrag jedoch nicht mit einer negativen Stimmung beenden will, kommen nun noch ein paar 3DS Spiele, die ich sehr mochte. Spoiler, fast alle sind zwei oder mehr Jahre alt. Neben Pokemon Omega Rubin mochte ich die beiden Kirby Spiele, Triple Deluxe & Planet Robobot, sehr. Diese erfüllten ihren Zweck als kurzweilige Plattformer einer mobilen Plattform perfekt. Die beiden Bravely Spiele, Default & Second, von Square Enix begeisterten mich in Optik, Handlung und Gameplay. Natürlich darf auch The Legend of Zelda nicht fehlen. Für den 3DS erschienen 3 Titel aus dieser Serie, von denen ich nur zwei gespielt habe. Majoras Mask 3D stand der N64 Version in nichts nach & A Link between Worlds überzeugte durch das kreative Gameplay!

Das waren soweit meine Gedanken zum Nintendo 3DS, meinem Sorgenkind. Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit und wir lesen uns im nächsten Beitrag!

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s