Die Möwe | Review | Autor: Christian Bauer

„Warum sagen Sie, dass Sie die Erde geküsst haben, auf der ich gewandelt bin?
Man sollte mich töten! Ich bin so müde! Ausruhen möchte ich, Ausruhen! Ich bin eine Möwe … Nein … Nicht das. Ich bin eine Schauspielerin.“

Nach dem weiten, aber wunderbaren Feld der schönen Unterhaltungsliteratur, oder kurz Belletristik, wage ich mich in die ebenso spannende Welt der Dramen, wenngleich die Sensiblen ihre Taschentücher trocknen möchten, denn die Geschichte ist eine Traurige…

Das Stück spielt im alten zaristischen Russland um 1895. Der Hauptcharakter ist zweifellos Nina, die Tochter eines reichen Grundherren, mit ihrer ländlichen Romanze zu Konstantin, einem jungen Schriftsteller. Dieser hat mitsamt seiner Arbeit einen schweren Stand bei seiner Mutter Irina, die nicht nur sein Talent, sondern in weiterer Folge auch seinen kompletten Lebensweg in Frage stellt. So vergleicht sie ihn mit ihrem Freund Trigorin, der bereits ein sehr erfolgreicher Schriftsteller ist und versucht damit letztendlich, ihm das Selbstvertrauen bzw. das Vertrauen in seine Arbeit zu nehmen.
Als die Auseinandersetzung in Anwesenheit seiner Geliebten Nina dann letztendlich zu einem handfesten Streit führt, verlässt sie Konstantin für Trigorin und geht mit ihm nach Moskau…

Da ich noch nicht zu viel verraten möchte, um letztendlich noch einen Grund dafür zu bieten, das Stück auch zu lesen, ende ich hier mit meinen Ausführungen und möchte „Die Möwe“ als Teil der Weltliteratur als sehr lesenswert empfehlen.

Ich hoffe, ich konnte eine gewisse Neugier wecken und würde mich über Kommentare von eurer Seite freuen.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s