Nintendo Switch Spiele, digital oder physisch? | Gedankenspiel

Ich mag meine Nintendo Switch. Der Hybrid aus stationärer & mobiler Konsole begeistert mich seit Tag 1 meines Kaufs. Das Line up hat sich inzwischen gemausert und Kracher wie Super Mario Odyssey, Breath of the Wild (muss ich noch durchspielen), Splatoon 2 (der Beitrag zum Multiplayer kommt irgendwann) und Kirby Star Allies rechtfertigen den Kauf auf jeden Fall.

Seit einiger Zeit bin ich jedoch am Überlegen rein auf digitale Spiele umzusteigen, da ich die Konsole rein mobil nutze und nicht immer die Module umstecken will. Dem gegenüber steht allerdings mein Drang als Sammler, die Spiele im Regal stehen haben zu wollen. Preislich sehe ich keinen großen Unterschied, da die Spiele physisch wie digital fast preisgleich sind.

Auf rein digitaler Basis fällt allerdings die Möglichkeit schlechte Spiele (solls auch bei Nintendo geben) wieder zu verkaufen weg. Allerdings kann man das eigene Konsumverhalten anpassen, indem man sich genau überlegt, was gekauft wird und wo man auf reparierende Patches wartet oder man einem möglichen Fehlkauf komplett entgegen wirkt.

Ich werde wahrscheinlich, wie so oft, den goldenen Mittelweg nehmen. Spiele die in einem Steelbook (Xenoblade Chronicles 2, Bayonetta 1 & 2) erscheinen werde ich weiterhin physisch kaufen und alles andere wird digital erworben. So kann ich auch meinem ursprünglichen Gedankengang, nur hochwertige Spiele für die Switch zu erwerben, am besten gerecht werden. Allerdings gibt es auch bei den Spielen, die als Steelbook veröffentlicht eher schlechte Spiele.

Nun meine Frage an die Leserschaft, habt ihr eine Switch? Wenn ja wie kauft ihr eure Spiele und warum?

Ich bin auf eure Antworten gespannt und wir lesen uns im nächsten Beitrag wieder!

16 Kommentare
  1. Den Großteil meiner Switch Spiele machen digitale Käufe aus. Allerdings von Titeln die bereits „etabliert“ sind (z.B. Axiom Verge und Stardew Valley). Bei Doom und Wolfenstein denke ich allerdings über die physische Fassung nach um sie eventuell retournieren zu können.

    Gefällt 1 Person

  2. Wir haben auch eine Switch, wie bei fast allen Konsolen kaufen wir die Spiele im Laden. Falls mal absolut Not ist (Feiertag oder Sonntag) bin ich auch bereit digital sie zu erwerben. Aber wie auch bei MusikCDs brauch ich was in der Hand bzw. die Jungs (Ich komm ja kaum zum zocken!)
    Liebe Grüsse

    Gefällt 1 Person

  3. Huhu,

    Als ich mir die Switch kaufte stand ich genau vor der selben Frage. Ich habe mich letzten Endes für den Kauf im eShop entschieden. Grund ist das ich mir die Switch mit meinen Mann teile und wir nicht immer das selbe Spiel zeitgleich spielen. Da wurde uns das ständige umstecken auf Dauer lästig. Deshalb griffen wir auf die digitalen Versionen zurück. Manchmal gibt es da auch sehr schöne Angebote zum Beispiel Bayonetta 1 für wenig Geld wenn man es zeitgleich mit Teil 2 kauft.

    Ist also alles im allem eher der Bequemlichkeit zu verschulden das wir auf die digitale Version zurück greifen. Wobei ich auch hin und wieder auch gerne mal ein Indi-Spiel probiere, die gibt es meist ja nur in digitaler Form.

    Liebe Grüße
    Giira

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Giira,

      vielen lieben Dank für den informativen Kommentar! :3

      Du hast mir auf jeden Fall weitergeholfen!! 🙂

      Wobei der Bequemlichkeit auch ein praktischer Nutzen vorangeht weil ich auch nicht immer umstecken will. Ist nicht viel Arbeit aber trotzdem. xD

      Danke & liebe Grüße,
      Patrick

      Gefällt mir

  4. Also ich besitze ebenso eine Switch und bereue den Kauf auch in keinster Weise. Wie du, liebe ich es auch, die Spiele in der Hand halten zu können bzw. auf einen Blick ins Regal alle Verfügbarkeiten zu überprüfen, somit bin und bleibe ich starker Befürworter physischer Kopien, denn unterwegs wird man sowieso so gut wie nie seine gesamte Biolbliothek benötigen und somit wählt man sich einfach seine derzeiten 2-3 Favoriten aus und das hält auch den Aufwand in relativen Grenzen 😁

    Gefällt 1 Person

  5. Ich kauf lieber als physisches Medium, weil es in Japan oft so ist, dass die bei Amazon günstiger sind als die digitalen Versionen. Die digitalen Versionen sind aber auch praktisch, weil ich da einfach Spiele kaufen kann, die in Japan noch nicht rausgekommen sind, die es aber in Deutschland schon gibt.

    Gefällt 1 Person

    • Das habe ich garnicht gewusst das die Spiele auf Amazon günstiger sind als im Store, zumindest in Japan. 🙂
      Bei den digitalen Kopien sehe ich den Vorteil auch kleinere Spiele zu spielen da Snipperclips als Modul 30€ kostet und digital 20€. 🤔

      Gefällt 1 Person

      • Ist hier komischerweise oft so. Wenn ein Spiel neu rauskommt hat es der offizielle Store vom Hersteller zum Vollpreis als Donwload und Amazon bietet aber schon Rabatte auf die Diskversion an, sodass es da oft günstiger wird.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s