Uzumaki – Spiral into Horror 02| Review

Der Horror geht weiter. Junji Ito hat mich wieder nach Kurouzo entführt um mich weiter in den grausigen Sog der Spirale zu ziehen.

Leider ist diese Review etwas kürzer ich es gewohnt bin aber der zweite Band gibt nicht wirklich viel Material für eine Rezension her. Daher lieber kurz und bündig.

Kernfakten zum Manga

Name: Uzumaki 2 – Spiral into Horror
Autor: Junji Itō
Zeichner: Junji Itō
Genre: Horror, Mystery
Verlag: Carlsen Manga!
Seiten: 208
Erschienen: 24. Dezember 2013
Affiliate Link zu Amazon:


Im ersten Band wurde das Städtchen Kurouzo sowie die beiden Hauptfiguren Kirie und Shuchi vorgestellt. Durch einen mysteriösen Fluch der Spirale drehen immer mehr Menschen in Kurouzo durch und sterben eines grausigen Todes.

Band 2 setzt genau diese Spirale aus Wahnsinn und Tod fort, wobei die Geschichten abgedrehter werden, aber dafür eine ganz eigene morbide Faszination bekommen. Kirie & Shuchi werden Zeuge der immer groteskeren Ausmaße des Fluchs der Spirale bis sich alles vorläufig(?) in einem gewaltigen Sturm entlädt.


Wie bereits erwähnt wird der Horror in Band 2 zunehmend grotesker und das schlägt sich auch im Zeichenstil nieder. Mangaka Junji Ito setzt in diesem Band verstärkt auf ekelerregenden Bodyhorror, der perfekt die wahnsinnigen Fantasien des Autors widerspiegelt.

Dabei merkt man auch bereits merkliche Anzeichen der Erschöpfung der beiden Protagonisten bedingt durch die traumatischen Erlebnisse.


Band 2 setzt wie schon der erste Band auf subtilen Horror in der Rahmenhandlung, in Form des mysteriösen Fluchs der Spirale, während in den einzelnen Geschichten auf grotesken Bodyhorror gesetzt wird. Dies erzeugt eine interessante Mischung, bei der man zwischen Ekel und Faszination für diese kranken Ideen schwankt. Ich vergebe für Uzumaki Band 2 die Wertung lesenswert und bin gespannt, wie dieses „Drama“ endet.

Das wars von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Rhiannon sagt:

    Vor etlichen Jahren konnte ich den Film „Uzumaki“ sehen – Szenen wie die in der Waschmaschine bleiben einfach hängen. Mir gefiel er!

    Beruht der Film auf den Manga oder die Manga auf dem Film?

    Gefällt 1 Person

    1. DerStigler sagt:

      Den Film muss ich unbedingt nachholen! 🙂

      Der Film beruht auf dem Manga. 😋

      Gefällt 1 Person

      1. Rhiannon sagt:

        Inzwischen werden ja so einige Filme auf Manga-Basis gedreht.
        „Uzumaki“, „Kairo“ und „Ghost System“ gehören für mich zu den Highlights asiatischer Horrorkunst. Als ich ihn zu sehen bekam war das Jahre vor dem jetzigen Boom und nur auf Original mit englischen Untertiteln. Damals war das eine ziemlich lange Sucherei.
        Inzwischen solltest du ihn leicht als DVD bekommen.
        Wenn du die Comic magst, dann wird dir sicher auch der Film gefallen. 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. DerStigler sagt:

        Das ist richtig aber die Verfilmung eines Mangas will nicht ganz funktionieren, zumindest wenn so ein Projekt im Westen verfilmt wird. Östliche Adaptionen von Mangas (zb Attack on Titan) funktionieren meistens besser. 🙂

        Die drei von dir genannten Filme habe ich auf meine Watchlist gesetzt. Danke dir! 🙂

        Gefällt 1 Person

      3. Rhiannon sagt:

        Asiatischer Horror ist etwas speziell – und Neuverfilmungen gelingen nicht immer.
        Beispiel:
        Kairo (Japan) – neuverfilmt unter dem Titel „Pulse – Du bist tot, bevor Du stirbst“.
        Das Original war besser.

        gerne 🙂
        gute Filme gehören doch an die Öffentlichkeit gebracht …

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s