Chew Vol. 1: Taster‘s Choice | Review

Herzlich willkommen zu einer weiteren Comic Review. Heute begeben wir uns ins Thrillergenre und es wird köstlich werden! Okay die Witze lassen wir lieber bleiben.

Kernfakten zum Comic

Titel: Chew Vol. 1: Taster’s Choice
Autor: John Layman
Zeichner: Rob Guillory
Verlag: Image Comics
Sprache: Englisch
Seiten: 128
Erschienen: 8. Dezember 2009


Handlung: Essen um Verbrechen zu klären

In einer Welt, in der die Vogelgrippe über 100 Millionen Menschen dahingerafft hat, lebt ein talentierter Detektiv mit dem Namen Tony Chu. Tony ist ein Cibopathiker, was bedeutet das er psychische Eindrücke von allem bekommt, was er isst. Er wird von der Special Crimes Division der FDA, einer der mächtigsten Strafverfolgungsbehörden der Welt, rekrutiert um die skurrilsten Verbrechen aufzuklären. Das bedeutet auch das so manche Leiche angeknabbert werden muss, um der Gerechtigkeit zum Sieg zu verhelfen.

Meine Meinung zum Comic

Das Konzept von Chew ist etwas skurril aber sehr interessant und wird sinnvoll mit dem Krimi/Thrillergenre vermischt, was sehr erfrischend wirkt. Weiters wird neben der Handlung auch sehr subtiles World Building betrieben, da das Verbot von Hühnerfleisch sinnvoll in die Handlung integriert wird. Die Vorstellung einer Pandemie der Vogelgrippe wirkt heutzutage zwar nicht mehr so erschreckend wie zum Zeitpunkt der Erscheinung, funktioniert aber als schlüssiges Plotelement.

Die Fähigkeit der Cibopathie ist interessant und sorgt für viele Gags, die die eigentlich ernsten Mordfälle angenehm auflockern. Allgemein wirkt der Zeichenstil wesentlich fröhlicher als bei anderen Comics, die ich im Zuge dieses Specials vorgestellt aber habe, das täuscht nicht über das Genre und so manch blutige Sauerei hinweg.

img_0565

Fazit

Alles in allem bildet Chew Vol. 1: Taster’s Choice einen gelungenen Einstieg in diese verrückte Saga um Essen, Verbrechen, die aufgeklärt werden wollen und skurrile Fähigkeiten. Die Mischung aus Humor und Ernst, Hellen Momenten und ernsten düsteren Themen machen den großen Reiz dieses Comics aus und wer einen unterhaltsamen Thriller sucht, kann ruhig einen oder mehrere Blicke riskieren!

Ich vergebe für Chew Vol. 1: Taster’s Choice die Wertung lesenswert!

Das wars von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag.

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. ainu89 sagt:

    Das hört sich ja geil an…auf so skurrile Sachen steh ich ja…den werd ich mir zulegen 😁! Das wäre sicher auch ein toller Stoff für eine Realserie🤔

    Gefällt 1 Person

    1. DerStigler sagt:

      Es ist so abgedreht. Chew hat den Eisner Award wirklich verdient. 😍😂
      Oh das wär toll! Chew, Lazarus und Black Magick wären tolle Realserien. 😁

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s