Batman: The Dark Prince Charming | Review

Batman Comics gehen immer und besonders klassische Geschichten um Batman sowie seinen Erzfeind Joker haben einen gewissen Reiz. Heute geht es um Batman: The Dark Prince Charming aus der Feder des europäischen Comicautors/zeichners Enrico Marini.

Kernfakten zum Comic

Titel: Batman: The Dark Prince Charming

Autor: Enrico Marini

Zeichner: Enrico Marini

Verlag: DC Comics

Sprache: Englisch

Seiten: 144

Erschienen: 6. November 2018


Handlung: Ein dunkler Ritter, ein kleines Mädchen und Harley Quinns Geburtstag

Der Joker entführt ein kleines Mädchen, dass mutmaßlich die Tochter von Bruce Wayne aka Batman ist. Gleichzeitig hat Harley Quinn Geburtstag und wünscht sich einen sündhaft teuren Edelstein von ihrem Pudding (Joker). Während sich Batman in die tiefen der Gothamer Unterwelt vorwagt, um das kleine Mädchen zu retten, muss sich Bruce Wayne mit dem Joker herumschlagen und bei der Beschaffung des Geschenks helfen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt …

Meine Meinung zum Comic

The Dark Prince Charming bietet zwei simple Prämissen, die jedoch clever miteinander verknüpft werden. Dabei wechselt sich Humor mit Spannung ab und die Brutalität seitens Batman zeigt die persönliche Verbundenheit mit diesem Fall. Weiters nutzt die Geschichte Elemente die den größten Detektiv der Welt auszeichnen, so muss Batman unterschiedliche Orte aufsuchen, Gangster befragen und seinen Verstand benutzen, um seine mutmaßliche Tochter zu retten.

Neben der Handlung punktet The Dark Prince Charminh mit einem hervorragenden Zeichenstil und diversen Kontrasten. Auf der optischen Ebene erinnert der Comic an eine Mischung aus The Dark Knight und den Arkham Spielen während das Design von Joker sowie Harley an klassische Clowns erinnern. Somit wirkt die optische Präsentation erfrischend. Mit den Kontrasten meine beispielsweise ich die beiden „Paare“ im Comic. Batman, ein „Gesetzeshüter“ und Catwoman, eine Diebin während Joker ein Wahnsinniger ist und Harley Quinn seine ehemalige Psychologin. Die beiden Damen halten nicht nur Batman und Joker auf Trab sondern sorgen auch für einen Hauch Erotik im Comic.

Fazit

Alles in allem sind die Vorzüge von Batman: The Dark Prince Charming nicht neu aber die Mischung daraus ergibt eine sehr gute Geschichte um die alte Fledermaus und den Clownprinz des Verbrechens, die einen schnell in ihren Bann zieht und mit beeindruckenden Bildern glänzt.

Ich vergebe für Batman: The Dark Prince Charming die Wertung lesenswert!

Das wars von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s