Als sich Game of Thrones für mich erledigt hat … | Storytime/Gedankenspiel

Ich mag Game of Thrones und auch die Romanvorlage „Das Lied von Eis & Feuer“. Trotz massiver erzählerischer Ausreißer nach oben wie unten in beiden Medien hat dieses Franchise zusammen mit zwei Videospielen einen festen Platz in meinem Herzen. Allerdings hat die dritte Folge der achten Staffel, die unfassbar episch war, gleichzeitig mein Interesse an Game of Thrones beendet und der Grund ist ebenso simpel wie (wahrscheinlich) verständlich.

ACHTUNG SPOILER FÜR GAME OF THRONES AB DIESER STELLE!

Kurz & knapp, in der dritten Episode der achten Staffel, genannt „Die lange Nacht“, hat die Arme der Toten Winterfell attackiert und die Mächte des Guten haben sich dem Schrecken entgegen geworfen. Am Ende einer wirklich imposaten Schlacht wurde der Nachtkönig, quasi das namenlose Böse und die größte Gefahr, getötet.

Die Episode an sich hat mir sehr gut gefallen und die Schlacht war, für eine TV Serie, äußerst episch. Jede Hauptfigur hatte etwas Screentime bekommen und konnte sich im Kampf beweisen. Weiters wurde die Übermacht der Weißen Wanderer/der Toten äußerst glaubhaft dargestellt als gigantische Welle.

Inszenatorisch war die Episode definitiv der bisherige Höhepunkt der Serie aber auf der dramaturgischen Ebene habe ich einiges zu bemänglen. So war die Episode leider nicht konsequent genung um wirkliche Hauptfiguren wie Jaime, Brienne oder gar Tyrion sterben zu lassen. Viel mehr werden gefühlt über 100 000 Komparsen und ein paar semi Hauptfiguren geopfert. Prinzipiell ist das auch kein großes Problem aber es gab genung Gelegenheiten einige Figuren einen ehrenhaften Heldentod sterben zu lassen. Weiters ist der Tod des Nachtkönigs alles andere als würdig gewesen. Ein episches Duell zwischen ihm & Jon? Mehrere Helden gegen den Nachtkönig? Nein Arya sticht den Nachtkönig einfach ab, als ob sie sich bei einem normalen Messerkampf in einem Hinterhof befinden.

Dazu kommt leider die Qualität der Folge. Was ich damit meine liegt auf der Hand, wir haben hier den absoluten Höhepunkt der Serie gehabt und so gut, episch und spannend wird es wahrscheinlich nie mehr wieder. Die Staffel verschießt ihr bestes Pulver quasi in Folge 3 und ob der Rest auch nur ansatzweise do genial wird bleibt offen.

Somit bleibt mir nur zu sagen, dass ich die dritte Episode der achten Staffel von Game of Thrones sehr genossen habe, wenngleich sie meinen Hype und mein weiteres Interesse an der Serie beendet hat aber dafür ich das bekommen was ich wollte. Ein fairer Tausch.

Das wars von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. swagkultur sagt:

    Mir ging es absolut ähnlich. Zum einen war es für mich das wohl aufregendste TV-Produkt aller Zeiten, dann fehlten allerdings die Konsequenzen um die Aufregung zu rechtfertigen. Und nun ist die Luft irgendwie raus…

    Gefällt 1 Person

  2. ainu89 sagt:

    Leider kann ich mir den Beitrag noch nicht durchlesen, bin noch nicht über Folge 1 der 8ten hinausgekommen 😉 aber was ich bisher so mitbekommen hab, ist die Stimmung seit dieser Folge allgemein etwas im Keller bei den Fans…echt schade

    Gefällt 1 Person

    1. DerStigler sagt:

      Jaah wirklich schade und was ich bisher gelesen habe wird die Serie immer schlimmer.

      Gefällt 1 Person

      1. ainu89 sagt:

        Wirst du trotzdem noch weiterschauen?
        Ich werd mir die finale Staffel sicher trotz der ganzen negativen Stimmen noch anschauen aber wart damit wohl eher auf den Heimrelease

        Gefällt 1 Person

      2. DerStigler sagt:

        Nein für mich ist die Serie beendet und ich werde sie auch nicht mehr weiterschauen. Wenn ich Infos will lese ich Beiträge von anderen Bloggern oder spreche mit meiner Schwester oder mit Felix.

        Gefällt 1 Person

      3. ainu89 sagt:

        Stimmt, wenn man nur wissen möchte wie es ausgeht, muss man dafür eindeutig nicht selber die Serie schauen…ganz im Gegenteil, man muss wohl eher aufpassen, dass man nicht bei dem Streifen durchs Netz sowieso mitbekommt was so alles in der letzten Staffel bisher passiert ist 😀

        Liken

  3. Shalima Moon sagt:

    Meiner Meinung nach sind 6 Folgen für die finale Staffel einfach zu wenig. Es wurden noch so viele Stränge aufgebaut, die nun endweder einfach verpuffen oder eben in viel zu groß aufgebauten Schlachten enden.
    Ich fand beide Großschlachten der Staffel nicht spannend. Weil mir gegen Ende zu viele Charaktere auch einfach egal geworden sind.
    Bei Folge 3 habe ich auch mit einem, wie das wars jetzt? Geendet. Denn der Nachtkönig wurde ja nun wirklich über sieben Staffeln hinweg aufgebaut. Der Konflikt mit Cersei hätte einfach früher gelöst sein müssen, damit der Nachtkönig wirklich der Endgegner wird. Aber so hat man immer im Hinterkopf, dass ja noch genug Charaktere für die nächste Schlacht vorhanden sein müssen…

    So ich glaub das waren meine etwas sehr chaotischen Gedanken. Zusammengefasst meine ich, dass 6 Folgen zu wenig sind und dadurch Charakterentwicklungen einfach beschleunigt werden und große Gegner viel zu leicht sterben

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s