The Void oder wow, das ist ganz schön eklig!| Review

Ich mag ja Horrorfilme sehr gern und neben Tierhorrorfilmen sind Genrevertreter mit paranormalen Elementen eine meiner Liebschaften!

The Void steht seit längeren auf meiner Liste, weil mich der Film auf den ersten Blick an Hellraiser mit Lovecraft Einschlägen erinnert. Auf den zweiten Blick hat sich daran nicht viel geändert, aber trotzdem ist der Film äußerst unterhaltsam!


Kernfakten zum Film

Titel: The Void

Originaltitel: The Void

Regie: Steven Kostanski & Jeremy Gillespie

Laufzeit: 90 Minuten

Erscheinungsjahr: 2016

Genre: Horror


Handlung: Ein Krankenhaus in die Hölle

James flieht aus einem Farmhaus in die Wälder vor zwei Männern, die gerade seine offensichtliche Freundin ermordet haben. Deputy Daniel Carter findet den verletzen James und bringt ihn ins nächstgelegene Krankenhaus. Dort befinden sich Dr. Powell, die Schwestern Beverly, Allison und Kim sowie die Patienten Cliff, Maggie und ihr Großvater Ben. Als Beverly plötzlich durchdreht, sich selbst teilweise häutet und Cliff ermordet eskaliert die Situation. Mysteriöse Kultanhänger umstellen das Krankenhaus und groteske Monster attackieren die Menschen. Die Hölle bricht über die Gruppe herein …. aber scheinbar ist dies schlimmer.

Meine Meinung zum Film

Okay trotz der zeitweiligen Problematik mit der Übersicht, da immer wieder zu viel passiert, macht The Void einiges richtig. So ist die Atmosphäre des Films sehr dicht. Groteske Gewalt wechselt sich regelmäßig mit unheimlich Lovecraft-artigen Szenen ab, die eine mysteriöse Note im Film etablieren. Leider wird zum Schluss hin einiges aufgelöst aber gewisse Details bleiben auch nach dem grotesk-ausufernden Finale im dunklen.

Eine Lanze muss ich für die plastischen Effekte brechen, die zwischen ekelerregend und morbid-faszinierend liegen. Besonders im finalen Akt haben sich die Macher einiges einfallen lassen, um dem Zuschauer möglichst abstrakte Monster zu bieten. Die Kreaturen würden übrigens auch in einem Silent Hill ideal Platz finden.

Der Cast ist solide. Nicht herausragend aber man glaubt den Schauspielern das Entsetzen, welches ihnen oft ins Gesicht geschrieben steht.

Fazit

Am Ende des Tages ist The Void ein äußerst solider Horrorfilm, der das Genre zwar nicht neu erfindet aber mit gelungenen Effekten und einer grandiosen Atmosphäre unterhält. The Void mag kein Pflichtfilm ist aber für Genrefans definitiv einen Blick wert. Damit verdient sich der Film das Prädikat sehenswert!

Das wars von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Das klingt echt interessant – gibts den irgendwo auf den gängigen Kanälen zu sehen?

    Gefällt 1 Person

    1. DerStigler sagt:

      Wenn du den Shudder Channel auf Amazon abonnierst kannst du ihn gratis sehen. 😁
      Kann ich empfehlen, da Shudder auch einige interessante Serien hat. 😁

      Gefällt 1 Person

      1. Puh, mit diesen ganzen Sonderchannels auf Amazon hab ich mich überhaupt noch nicht auseinandergesetzt. Die Kosten doch alle extra, oder?

        Gefällt 1 Person

      2. DerStigler sagt:

        Jaah, die kosten alle extra aber oft gibts Angebote bei denen du einiges sparen kannst. 🤔

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s