Code 8 | Review

2020 ist ein Jahr mit wenigen Superhelden/Comicverfilmungen, aber das ist nichts Schlechtes, denn so können Werke zur Geltung kommen, die normalerweise wahrscheinlich untergehen würden.

Code 8 basiert auf dem gleichnamigen Kurzfilm und entstanden unter der Regie von Jeff Chan sowie der Produktion von, unter anderen, den Amell Brüdern (Stephen Amell aus Arrow & Robbie Amell bekannt aus The Tomorrow People).


Titel: Code 8
Originaltitel: Code 8
Regie: Jeff Chan
Laufzeit: 98 Minuten


Die Zukunft. Vier Prozent aller Bewohner von Lincoln City sind mit Superkräften ausgestattet. Da die Superkräfte, welche unterschiedlich ausgeprägt sind, der Regierung ein Dorn im Auge sind, werden die Metawesen (Der DC Fanboy in mir erwacht!) von der Regierung streng überwacht, an den Rand der Gesellschaft gedrängt und somit driften sie immer weiter in die Armut aber auch in die Kriminalität ab. Um Geld für die Behandlung seiner schwerkranken Mutter zu verdienen, schließt sich Connor, ein Stufe 5 Electro, einem Verbrechersyndikat an, was ungeahnte Folgen für sein Leben hat …


Code 8 ist eine Mischung aus X-Men, den Infamous Spielen und dem klassischen Heist-Movie, was als Mix sehr gut funktioniert. Die Handlung hält, über die gesamte Laufzeit hinweg, bei der Stange, allerdings wird aus der Rassismus Thematik des Films (normale Menschen gegen die 4% mit Kräften) leider nicht mehr gemacht, obwohl sie im ersten Akt des Films einen großen Teil einnimmt.

Abgelöst wird der ethnische Konflikt durch eine Heist-Story, die jedoch sehr gut inszniert ist und der Spannungskurve des Films gut tut.

Eine der größten Stärken von Code 8 ist die Darstellung der Welt, die sich eindeutig auf den Spuren der X-Men und Infamous bewegt, aber stärker an der zweitgenannten Vorlage hängt, da auch in den Infamous Spielen die Menschen mit Superkräften streng beobachtet, gejagt und oft mit Missgunst gestraft werden.

Der Cast von Code 8 verdient ebenfalls ein Lob und besonders die Amell Brüder liefern jeweils eine tolle Performance ab, als zwei völlig konträre Figuren deren Sinn für das Richtige in unterschiedliche Richtungen geht!


Zusammengefasst ist Code 8 ein solider Science-Fiction-Thriller, der neben einer spannenden Handlung auch einen interessanten Genremix bietet. Leider wird aus der Rassismus-Thematik des ersten Akts nicht mehr gemacht im weiteren Verlauf des Films, aber dafür wird ein spannender Heist-Movie bis zum Finale geboten. Ich vergebe für Code 8 die Wertung sehenswert- !

Das wars von meiner Seite. Wir lesen uns im nächsten Beitrag!


Danke an die Unterstützer & Patroni von DerStigler: Hexe, Pitter, JamesVermont

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s